Eine Liste ist ein zusammengesetzter Datentyp – er besteht aus mehreren einfachen Datentypen, z.B. Zahlen oder Text. Wir können aber auch eine Liste von Objekten, z.B. vom Typ Actor haben. In Python kann eine Liste auch unterschiedliche Arten von Elementen haben, z.B. float, int und str.

Listen definieren

Bevor man eine Liste verwenden kann, muss diese erzeugt werden. Python muss wissen, dass es sich bei der Variablen um ein Liste handelt.

eine Liste mit Werten definieren

Eine Liste wird durch eckige Klammern gekennzeichnet. Listen-Elemente werden durch Komma getrennt:

ausgaben = [12.50, 4.25, 9.90, 2.50]
1

leere Liste definieren

Lässt man die Klammer leer, erhält man eine leere Liste:

ausgaben = []
1

auf Listen-Elemente zugreifen

mit Index

Die Elemente der Liste sind nummeriert. Die Nummerierung beginnt bei 0! Mit einer eckigen Klammer und einer Nummer können wir auf bestimmtes Element zugreifen – falls dieses existiert.

ausgaben = [12.50, 4.25, 9.90, 2.50]
erste_ausgabe = ausgaben[0]

print("Deine erste Ausgabe war: " + str(erste_ausgabe))
1
2
3
4

Mit dieser Notation können auch Werte in einer Liste verändert werden:

ausgaben = [12.50, 4.25, 9.90, 2.50]
ausgaben[0] = 12.20

print("Deine Ausgaben lauten nun: " + str(ausgaben))
1
2
3
4

for-in-Schleife

Mit der for-in-Schleife lassen sich alle Elemente einer Liste durchlaufen und mit jedem Element was anstellen.
Mehr dazu im nächsten Kapitel: siehe for-in-Schleife

Praktisches zu Listen

etwas einer Liste hinzufügen

Mit der Methode append() kann einer Liste ein Element angehängt werden:

ausgaben = []
ausgaben.append(12.2)
ausgaben.append(4.25)

print("Deine Ausgaben lauten nun: " + str(ausgaben))
1
2
3
4
5

Anzahl Elemente einer Liste

Die Länge einer Liste erhält man mit der Funktion len().

ausgaben = [12.50, 4.25, 9.90, 2.50]
laenge = len(ausgaben)

print("Anzahl Ausgaben: " + str(laenge))
1
2
3
4
Letzte Änderung: 22.10.2019, 07:58:07